Die DLRG Kelsterbach ist bei den Deutschen Meisterschaften 2015 im Rettungssport vertreten

Anstrengung, Spaß, Gewaltig – das waren die Eindrücke bei den deutschen Meisterschaften für die Kelsterbacher Rettungssportlerin Lioba König, die in der Altersklasse 15/16 weiblich an den Start ging.

Bei den deutschen Meisterschaften im Rettungssport treffen am Ende der Saison noch einmal die erfolgreichsten Rettungssportler und -sportlerinnen aufeinander, unter Anderen waren auch die Spitzensportler vertreten, die das deutsche Team international vertreten und dabei sehr erfolgreich sind!

Trotz längerer Pause und gesundheitlicher Beeinträchtigungen zeigte die Kelsterbacher Rettungssportlerin Lioba König eine solide Leistung und konnte mit ihren Konkurrentinnen mithalten und belegte den 29. Platz. 

Nächstes Jahr will sie dann wieder an der Spitze mit schwimmen.

Für den Rest des Jahres ist Ausruhen angesagt, damit Lioba wieder gesund wird und topfit im nächsten Jahr durchstarten und angreifen kann.

Wir wünschen viel Erfolg!

(28.10.15, Melanie Runge)

Deutsche Meisterschaft 2014 im Rettungsschwimmen - Lioba König gewinnt Bronze, Benedikt Dreyer wird 16.

Vom 30.102014 – 02.11.2014 fanden dieses Jahr die Deutschen Meisterschaften im Rettungsschwimmen statt. Mit dabei waren auch die beiden Kelsterbacher Lioba König und Benedikt Dreyer, die sich Anfang des Jahres auf den Hessischen Meisterschaften für die nationalen Wettkämpfe qualifizierten. Zusammen mit ihrem Betreuer Toni Landsbeck ging die Reise am Donnerstag los nach Heidenheim an der Brenz in Baden Württemberg. Die Voraussetzungen ließen auf einen erfolgreichen Wettkampf hoffen. Lioba war auf Platz 7., Benedikt auf Platz 21 gesetzt. Beide zeigten sich am Samstag top fit, von Aufregung keine Spur. Die ersten beiden Disziplinen, 100 m Hindernisschwimmen und 50 m Retten einer Puppe, beendeten die beiden 14 Jährigen mit persönlichen Bestzeiten, was die Motivation zusätzlich steigerte. Im 100 m Retten einer Puppe mit Flossen konnten sie diese guten Leistungen bestätigen, sodass sie schwimmerisch die Plätze 3 und 16 belegten. Doch erst nach der Herz-Lungen-Wiederbelebungs-Maßnahme sollten sich diese Platzierungen bestätigen. Lioba sicherte sich die Bronzemedaille und Benedikt verbesserte seine Platzierung auf 16. Beide zählen zu den besten Rettungsschwimmern ihres Jahrgangs in Deutschland, worauf sie besonders stolz sein können!

(08.11.2014, Toni Landsbeck)

Lioba König und Toni Landsbeck erfolgreich auf den Deutschen Meisterschaften

Rückblick – Im Oktober fanden die Deutschen Meisterschaften im Rettungsschwimmen zum dritten Mal in Paderborn statt. Die besten deutschen Rettungsschwimmer traten dort an, um ihr Können unter Beweis zu stellen. Auch zwei Sportler der DLRG Kelsterbach, Lioba König und Toni Landsbeck, hatten sich für die nationalen Titelkämpfe qualifiziert. Gerade für die 12 jährige Lioba waren sie besonders spannend. Auf ihren ersten Deutschen Meisterschaften überhaupt lieferte Lioba einen fehlerfreien Wettkampf und schwamm in jeder Disziplin neue Bestzeiten. Diese guten Leistungen wurden am Ende mit dem 14. Platz belohnt. An seinen 14. Deutschen Meisterschaften gewann Toni Landsbeck die Bronzemedaille über 200 m Hindernisschwimmen. In der Gesamtplatzierung erreichte er Platz 13.

(14.10.2012, Toni Landsbeck)